Starke Regelblutung Menu
Close menu

Übersicht der Blogs

Gebärmutterentfernung: Das sollten Sie vorher wissen

Die Entfernung der Gebärmutter gehört in Deutschland zu den häufigsten gynäkologischen Operationen. Doch wann genau ist sie nötig, wie läuft sie ab – und mit welchen Risiken geht sie einher? Wir haben einen Experten gefragt.

Woran erkenne ich einen zu starken Blutverlust?

Da stehen Sie nun in einem überfüllten Bahnhof mit einem roten Fleck auf Ihrer neuen weißen Hose – und keine Toilette weit und breit. Schöner Schlamassel! Starke Regelblutungen sind unangenehm und können einen manchmal in peinliche Situationen bringen. Lesen Sie hier mehr.

Starker menstrueller Blutverlust und das Polyzystische Ovarialsyndrom

Poly-was? Zugegeben, die Erkrankung, um die es hier geht, hat einen komplizierten Namen. Das Polyzystische Ovarialsyndrom oder kurz PCOS kann das hormonelle Gleichgewicht betroffener Frauen durcheinander bringen. Lesen Sie hier mehr.

Menstruationstasse oder Tampon?

Wenn sie ihre Regel bekommen, greifen viele Frauen automatisch zu einem Tampon. Dafür gibt es gute Gründe: Der Tampon ist unkompliziert in der Handhabung, sauber und funktioniert im Allgemeinen prima (es sein denn, Sie vergessen, ihn herauszunehmen, aber das ist wieder eine andere Geschichte). Auch eine Hygienebinde wird während der Menstruation regelmäßig aus der Tasche geholt. Lesen Sie hier mehr.

Starke Menstruationsbeschwerden ohne Hormone behandeln

Häufig wird bei starken Menstruationsbeschwerden schnell auf Hormonbehandlungen wie die Pille, die Mirena-Spirale oder eine Dreimonatsspritze zurückgegriffen. Keine wirklich dauerhafte Lösung und häufig auch nicht ohne Nebenwirkungen. Lesen Sie hier mehr.

Verhütung nach dem Goldnetz-Eingriff: Alles ist erlaubt

Mit der Goldnetz-Methode lassen sich starke Regelblutungen auf sanfte Weise lindern. Hierfür muss die Familienplanung jedoch abgeschlossen sein, da eine Schwangerschaft nach dem Eingriff zu Komplikationen führen kann. Die Verhütung bleibt daher nach wie vor ein wichtiges Thema.

Plötzlich bleibt die Periode aus: ein Grund zur Sorge?

Wenn die Regelblutung ausbleibt, machen sich viele Frauen Sorgen. Die Ursachen sind oft psychischer oder hormoneller Natur, können aber auch mit der Ernährung oder anderen Faktoren zusammenhängen. Setzt der Zyklus dreimal hintereinander nicht ein, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Plötzlich aggressiv vor der Periode: Was ist das prämenstruelle dysphorische Syndrom?

Die hormonellen Umstellungen vor der Periode wirken sich bei vielen Frauen nicht nur auf den Körper, sondern auch auf das Gemüt aus. Bei einigen ist dies besonders abrupt und extrem: Betroffene Frauen sind zum Beispiel plötzlich depressiv oder verhalten sich ungewöhnlich impulsiv oder aggressiv.

Hormone: Wie Botenstoffe den Zyklus beeinflussen

Ob wir es bewusst wahrnehmen oder nicht: Wir stehen alle unter dem Einfluss unserer Hormone. Insbesondere der Ablauf des weiblichen Zyklus wird durch diese chemischen Botenstoffe gesteuert. Doch wie genau hängt das alles zusammen?

Frauenfragen? Wir reden Klartext!

Es gibt Dinge, die sind uns Frauen unangenehm, und wir möchten nicht gern darüber sprechen. Trotzdem ist es gut zu wissen, dass wir uns für diese vermeintlichen Tabuthemen nicht schämen müssen und mit vielen Problemen nicht allein sind. Deshalb beantworten wir für Sie fünf wichtige Frauenfragen.