NovaSure

16. Dezember 2016 - 07:30

Wie verläuft die NovaSure-Behandlung?

Haben Sie manchmal das Gefühl, Sie sind die Einzige, die während ihrer Periode krank im Bett liegt und unter sämtlichen prämenstruellen Beschwerden leidet? Das sind Sie nicht! Eigenartig ist, dass sich die meisten Frauen dagegen nicht behandeln lassen, da sie beispielsweise Angst vor den Behandlungsmöglichkeiten haben. Diese Angst ist unberechtigt, denn die Behandlung bei starker Menstruation ist nahezu schmerzlos und kann problemlos durchgeführt werden.

Mit einem einfachen Eingriff sind Sie Ihre Menstruationsschmerzen los

Es gibt verschiedene Behandlungsmethoden, die eine starke Menstruation (Menorrhagie) beheben können. NovaSure ist eine davon. Es ist eine einmalige Behandlung, bei der die Gebärmutterschleimhaut mit Hilfe von Hochfrequenzstrom entfernt wird.

Wie verläuft die NovaSure-Behandlung?

Die NovaSure-Behandlung stellt nur einen kleinen Eingriff dar, der ambulant durchgeführt werden kann. Dies bedeutet, dass nach der Behandlung kein Krankenhausaufenthalt nötig ist und Sie am Abend wieder zu Hause auf der Couch sitzen können. Dieser Eingriff läuft wie folgt ab:

  1. Zunächst wird der Gebärmuttermund örtlich betäubt und es kann in einigen Fällen ein Beruhigungsmittel verabreicht werden. Sie können sich allerdings auch für eine Vollnarkose entscheiden.
  2. Über die Vagina und den Gebärmutterhals wird ein dünnes Röhrchen in die Gebärmutter eingeführt, das den Gebärmuttermund etwas weitet und zugleich vermisst. 
  3. Durch das Röhrchen wird ein Goldnetz aus Gaze geschoben, das sich in der Gebärmutterhöhle entfaltet und die Maße der Gebärmutter ermittelt. 
  4. Der Gebärmutterwand wird über maximal 2 Minuten Radiofrequenzenergie zugeführt, wodurch diese erhitzt und die Schleimhaut verödet wird. Abhängig von der Stärke der Gebärmutterschleimhaut können Sie einen (starken) Druck im Unterleib spüren. Dies nimmt durchschnittlich 90 Sekunden in Anspruch, maximal jedoch zwei Minuten.
  5. Nach dem Veröden der Schleimhaut wird dieses Instrument aus Gaze wieder zurückgezogen und das Röhrchen aus der Gebärmutter entfernt. 
  6. Die Behandlung ist nun abgeschlossen und die Schmerzen werden schnell zurückgehen, wodurch Sie schon bald wieder nach Hause gehen können. Wenn Sie sich für eine Vollnarkose entschieden haben, können Sie nach deren Abklingen leichte Krämpfen spüren.

Erfahrungen mit NovaSure

Bei manchen Frauen verläuft die NovaSure-Methode problemlos, bei anderen treten durch die Narkose einige Nebenwirkungen auf. Doch eines ist sicher: 97 % der Frauen, die sich für diesen Eingriff entschieden haben, empfehlen ihn auch ihren Freundinnen weiter.

Nebenwirkungen nach der NovaSure-Behandlung

Im Allgemeinen leiden Frauen nach dem Eingriff nicht an starken Nebenwirkungen, jedoch klagen viele über Gebärmutterkrämpfe, die mehrere Stunden anhalten. Auf der Seite mit den Lösungen finden Sie eine praktische Übersicht über alle Vor- und Nachteile sowie die entsprechenden Nebenwirkungen des NovaSure-Eingriffs. Dort werden auch weitere Behandlungsmöglichkeiten bei starker Menstruation aufgeführt, sodass Sie diese problemlos gegeneinander abwägen können.

Fordern Sie hier Ihre NovaSure Broschüre an
Zurück zur Übersicht