Starke Regelblutung

17. November 2016 - 14:38

Stellen Sie Fragen zu (starker) Menstruation und Wechseljahrbeschwerden

„Warum leidet meine Freundin nicht unter einer starken Menstruation und warum fühle ich mich Monat für Monat so mies? Warum habe ich überhaupt Probleme damit? Wichtiger noch: Wie werde ich diese starke Menstruation los?“ Wenn Sie mit starkem Blutverlust während der Menstruation zu kämpfen haben, gehen Ihnen wahrscheinlich verschiedene Fragen durch den Kopf, zu denen Sie gern eine Antwort haben möchten. Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, (völlig anonym) Fragen an einen hierfür spezialisierten Arzt zu stellen.

Hoher Blutverlust während der Menstruation ist nicht normal

Vielen Frauen ist nicht klar, dass eine starke Menstruation nicht in jedem Fall normal ist und dass es dafür Lösungen gibt. Sie sollten sich daher bewusst machen, dass es nicht notwendig ist, von der Arbeit fern zu bleiben oder eine Geburtstagsfeier abzusagen, weil dies an solchen Tagen einfach zu viel verlangt ist.

Kommt Ihnen das bekannt vor und machen Sie sich Sorgen über Ihren Menstruationsverlauf? Scheuen Sie sich nicht, uns Ihre Fragen zu stellen! Regelmäßig beantwortet Frau Katharina B. all Ihre Fragen zu Wechseljahrsbeschwerden, starker Menstruation und zu allen Aspekten, die damit in Zusammenhang stehen. Sie können Katharina Ihre Fragen stellen, indem Sie das Kontaktformular ausfüllen. Sie wird Ihre Fragen schnellstmöglich beantworten.

Häufig gestellte Fragen zu hohem Blutverlust während der Menstruation

Einige Fragen sind so speziell, dass Sie einem Arzt oder Gynäkologen gestellt werden sollten. Es gibt jedoch auch Fragen, die allgemeiner Natur sind, wie etwa: Welche Möglichkeiten der Behandlung gibt es bei einer starken Menstruation, welche Beschwerden können dabei auftreten und was wird bei einer Untersuchung festgestellt? Sehen Sie unter den häufig gestellten Fragen nach, ob Ihre Frage bereits beantwortet wurde.

Reden Sie mit Ihren Freundinnen über Wechseljahrbeschwerden und Menstruationsprobleme?

Sie können sich natürlich nicht nur an Katharina wenden, sondern auch Ihre Freundinnen um Rat fragen. Doch obwohl wir unsere intimsten Geheimnisse miteinander teilen und manchmal sogar gemeinsam zur Toilette gehen, sprechen wir nicht gerne über Wechseljahrbeschwerden oder Menstruationsprobleme. Warum wir über dieses Thema lieber nicht sprechen möchten, versteht kein Mensch. Doch sagen Sie selbst: Wäre es nicht besser, bei Kaffee und Kuchen über das Monat für Monat wiederkehrende miese Gefühl, die Hitzewallungen und andere Wechseljahrbeschwerden zu reden? 

Ein gutes Gespräch mit Ihrer Freundin oder Mutter kann auf jeden Fall dazu führen, dass Sie Ihre Beschwerden nicht mehr als selbstverständlich ansehen und dass Sie dagegen etwas unternehmen möchten. Suchen Sie gemeinsam eine Lösung, bringen Sie Ihre Beschwerden mit dieser Fragenliste zu Papier und vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Arzt.

Zurück zur Übersicht