Starke Regelblutung

29. Dezember 2016 - 07:30

Ohne Menstruationsbeschwerden in das neue Jahr!

Da stehen Sie nun, im schicken Kleid mit einem Champagnerglas in der einen und einem Häppchen in der anderen Hand und es ist Ihnen lästig, schon wieder das WC aufzusuchen. Es ist Silvester und obwohl das Motto dieses Jahr (zum Glück) nicht „Ganz in Weiß“ ist, fühlen Sie sich unwohl. Ihre Periode macht auch vor Silvester nicht Halt und so müssen Sie versuchen, immer noch rechtzeitig die Toilette zu erreichen. An diesem Abend bereits zum dritten Mal. Geht das nicht anders?

Mit Menstruationsschmerzen und prämenstruellen Beschwerden auf der Couch

Für Frauen, die unter starker Menstruation leiden, kann sich der letzte Tag des Jahres mit ein bisschen Pech wirklich so gestalten. Unbeschwert das Buffet genießen oder Silvestersendungen im Fernsehen sehen, ist nicht möglich. Stattdessen wird es ein Abend mit häufigem Toilettenbesuch oder – noch schlimmer – in Jogginghose zu Hause auf der Couch. Denn mit Bauchkrämpfen, Nervosität und Stimmungsschwankungen kann man Champagner und leckere Häppchen vom Buffet einfach nicht genießen.

Das Ende des Jahres ist auch das Ende der langanhaltenden Menstruation!

Viele Frauen mit starker Menstruation können sich nicht vorstellen, das neue Jahr fröhlich auf einer Feier und voller Genuss zu beginnen. Häufig denken sie, dass eine starke Blutung unvermeidbar ist. Doch starker menstrueller Blutverlust (Menorrhagie) ist eine anerkannte Erkrankung, für die es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten gibt.

Mehrere Lösungen bei Menstruationsschmerzen und -beschwerden

Starker Blutverlust tritt oftmals allmählich auf. Daher gehen Sie als Frau vielleicht nicht davon aus, dass es sich um ein medizinisches Problem handelt, das durch eine geeignete Behandlung behoben werden kann. Es gibt jedoch verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, die es Ihnen im neuen Jahr wieder ermöglichen, Ihr Leben zu meistern.

  • Die NovaSure-Behandlung, ein kleinerer Eingriff, bei dem die Gebärmutterschleimhaut entfernt wird.
  • Die MyoSure-Behandlung, eine Lösung für Frauen, die während der Menstruation mit einem hohen Blutverlust zu kämpfen haben, der durch Myome und Polypen verursacht wurde.
  • Entfernen der Gebärmutter, eine schwere Operation, bei der die komplette Gebärmutter entfernt wird. 
  • Hormontherapie, eine Behandlung mit hormonellen Mitteln, um die Dicke der Gebärmutterschleimhaut zu reduzieren und so den Blutverlust während der Menstruation zu verringern.
  • Dilatation und Kürettage, ein Eingriff, bei dem die obere Schicht der Gebärmutterschleimhaut durch Abschaben entfernt wird.

Auf der allgemeinen Seite mit den möglichen Lösungen finden Sie eine praktische Übersicht der Behandlungsarten, deren Vor- und Nachteile Sie gegeneinander abwägen können.

Ein guter Vorsatz: Keine starke Menstruation im neuen Jahr!

Trotz der Tatsache, dass Sylvester ein perfekter Zeitpunkt für den Regeleintritt ist (zu dem man endlich mit gutem Grund fünf Stücke Kuchen auf einmal verdrücken kann), ist dies bei jeder fünften Frau etwas differenzierter. Denken Sie daher – neben gesunder Ernährung und viel Zeit für sich selbst – an mögliche Lösungen bei einem hohen Blutverlust während der Menstruation. So können Sie gut vorbereitet Ihren Arzt oder Gynäkologen aufsuchen, damit Sie im neuen Jahr in jedem Fall einen guten Vorsatz von der Liste streichen können.

Zurück zur Übersicht