NovaSure

31. August 2015 - 13:20

NovaSure und Verhütung, wie sieht das jetzt genau aus?

Neben Wäsche waschen, Radfahren bei Regen und einem leeren Kühlschrank, wenn man Hunger hat, ist eine starke Regelblutung eines der weniger angenehmen Dinge im Leben. Aber zum Glück gibt es für alle diese Probleme Lösungen und Sie können gegen eine starke Menstruation etwas unternehmen. Eine dieser Lösungen ist die NovaSure-Behandlung. Ein einmaliger Eingriff, bei dem keine Hormone eingesetzt werden, die Gebärmutter intakt bleibt und der durchschnittlich nur 90 Sekunden dauert. Klingt doch gut, oder? Aber wie funktioniert das genau? Und heißt das dann auch, dass man nicht mehr verhüten muss?

Was passiert bei der NovaSure-Behandlung?

Die NovaSure-Behandlung verringert oder stoppt heftige Blutungen während der Menstruation. Keine Hormonbehandlung, keine Gebärmutterentfernung, sondern ein einmaliger Eingriff von lediglich 90 Sekunden, bei dem die schnelle Erholungszeit dafür sorgt, dass Sie nicht lange flachliegen und Ihr Leben schnell wieder aufnehmen können. Mittels elektrischem Strom wird die Schleimhaut der Gebärmutter verödet und abgetragen und Ihr Körper hat die Menstruationsblutung besser unter Kontrolle. Mehr als neun von zehn Frauen haben nach dem Eingriff eine normale (oder sogar geringere) Blutung bei ihrer Menstruation. Eine erfolgreiche Methode, um die Menstruationsblutung zu verringern oder zu stoppen!

Lesen Sie hier mehr über die NovaSure-Behandlung

Verhütung nach der Behandlung

Und damit kommen wir zu einem verbreiteten Irrtum, denn die NovaSure-Behandlung vermindert oder stoppt zwar Ihre Menstruationsblutung, ist aber kein Ersatz für ein Verhütungsmittel. Sie müssen nach der Behandlung also weiterhin verhüten! Die Behandlung entfernt nämlich lediglich die Gebärmutterschleimhaut, weswegen Sie – auch wenn die Wahrscheinlichkeit geringer ist – weiterhin Ihre Tage bekommen und schwanger werden können.

Sie müssen also nach der Behandlung in irgendeiner Form verhüten. Mehr noch, es ist sogar sehr wichtig, denn eine Schwangerschaft nach der Behandlung ist sowohl für die Mutter als auch für das Kind gefährlich. Haben Sie noch einen Kinderwunsch im Hinterkopf? Dann gibt es noch ausreichend andere Behandlungen, wie eine Hormontherapie und die Spirale, aber der NovaSure-Eingriff ist dann leider nicht die richtige Wahl für Sie. Vergleichen Sie die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten, um herauszufinden, welcher Eingriff am besten zu Ihnen passt.

Die Einnahme der Pille

Die Pille, der Vaginalring oder das Verhütungspflaster sind also wichtig, denn Sie dürfen nach der Behandlung nicht mehr schwanger werden. Lesen Sie sich die Informationen dazu, ob NovaSure für Sie geeignet ist, noch einmal gründlich durch und schauen Sie, was Sie nach der Behandlung erwartet, um sicher zu sein, dass NovaSure die richtige Wahl für Sie ist.

Fordern Sie hier Ihre NovaSure Broschüre an
Zurück zur Übersicht