Gebärmutterentfernung

31. August 2015 - 13:17

Die Gebärmutter entfernen lassen? Sicher?

Müdigkeit, Wechseljahresbeschwerden und Probleme beim Wasserlassen sind einige Beispiele für Beschwerden, mit denen tausende Frauen zu kämpfen haben. Warum? Weil sie ihre Gebärmutter operativ haben entfernen lassen. Ein schwerer Eingriff, der im OP durchgeführt wird und nach dem man noch einige Tage im Krankenhaus bleiben muss. Und das, obwohl diese schwere Operation in vielen Fällen nicht nötig ist.

Jede dritte Amerikanerin…

In Amerika ist die Situation sogar so besorgniserregend, dass jede dritte Frau um die Sechzig eine Operation durchführen lässt und ihre Gebärmutter endgültig verliert. Wenn es um eine bösartige Erkrankung geht, bleibt oft keine andere Wahl; aber bei gutartigen Veränderungen gibt es verschiedene Behandlungsoptionen, bei denen die Gebärmutter nicht entfernt werden muss. Entweder ist diese Zahl so hoch, weil sich die Patientinnen nicht ausreichend informiert haben, oder weil der Arzt von den anderen Behandlungsmethoden nichts weiß: Diese Zahl könnte anders aussehen!

Nachteile

Die Gebärmutterentfernung bringt einige Nachteile mit sich, über die sich eine Frau im Klaren sein sollte:

  • die Gebärmutter wird dauerhaft entfernt
  • die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen ist sehr hoch
  • es kann rund acht Wochen dauern, bis Sie wieder vollständig auf dem Damm sind
  • die Menopause kann früher einsetzen und/oder in der Zukunft eine Hormonbehandlung nötig werden

Häufig gewählte Behandlungen bei starken Menstruationsblutungen

Trotz der Tragweite der Operation empfehlen die Ärzte bei zwei Drittel der Patientinnen immer noch eine Gebärmutterentfernung. Eine schwierige Situation, denn es gibt heute auch viele andere Behandlungsmöglichkeiten, die vielleicht besser zu Ihnen passen und bei denen die Gebärmutter erhalten bleibt. Informieren Sie sich deshalb auch selbst über die verfügbaren Möglichkeiten und besprechen Sie diese mit Ihrem Arzt. Letztlich sind Sie für Ihren Körper selbst verantwortlich.

Endometriumablation

Haben Sie beispielsweise schon einmal von der Endometriumablation (auch NovaSure genannt) gehört? Ein langes und kompliziertes Wort für einen tatsächlich kürzeren und weniger invasiven Eingriff: die Entfernung der Gebärmutterschleimhaut. Der Effekt der NovaSure-Behandlung: eine normale oder leichte Menstruation oder sogar gar keine Blutungen mehr, geringere Wahrscheinlichkeit von Menstruationsschmerzen, geringere Wahrscheinlichkeit für PMS und bedeutend mehr Energie. Erfahren Sie hier mehr über NovaSure. Auch Spirale, Hormontherapie sowie Dilatation & Ausschabung sind mögliche Lösungen, bei denen die Gebärmutter nicht entfernt werden muss und es nach dem Eingriff keiner tagelangen Erholung bedarf.

Ihre Entscheidung

Mit oder ohne Gebärmutter durchs Leben – das ist letzten Endes immer Ihre Entscheidung. Diese Website wurde speziell dafür ins Leben gerufen, um Ihnen Antworten auf alle Ihre Fragen rund um die Themen Menstruation, Gebärmutterentfernung und alternative Behandlungsmethoden bei starken Menstruationsblutungen zu geben und Ihnen dabei zu helfen, das Leben wieder zu 100 % genießen zu können. Es ist so einfach!

Zurück zur Übersicht