Lang anhaltende Menstruation

Frauen haben pro Menstruationszyklus durchschnittlich fünf Tage lang ihre Periode. Aber die meisten Frauen sind nicht durchschnittlich. Alles zwischen drei und sieben Tagen wird deswegen als normal angesehen. Wenn sich die Periode über mehr als sieben Tage pro Zyklus erstreckt, kann man von Menorrhagie sprechen. Menorrhagie, der medizinische Fachausdruck für starken Blutverlust während der Periode, ist eine zermürbende Angelegenheit und eine der am häufigsten auftretenden Beschwerden in der Gynäkologie. Manche Frauen leiden von Anfang an unter Menorrhagie und haben gelernt, damit zu leben. Viele Frauen leiden erst nach dem 30. oder 40. Lebensjahr unter Menorrhagie, manchmal nach dem Absetzen der Pille. Bei 60 Prozent der Frauen lässt sich keine eindeutige Ursache finden.

Müdigkeit

Eine lang anhaltende Menstruation kann zu vielenunangenehmen körperlichen Beschwerden führen. Denken Sie an Eisenmangel oderBlutarmut, Müdigkeit und Menstruationsschmerzen. Darunter kann das sozialeLeben beträchtlich leiden. Wenn Sie unter einer lang anhaltenden Menstruationleiden, dann schleppen Sie dieses Problem nicht länger mit sich herum.Vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Gynäkologen. Lesen Sie hier, wie Sie sich auf den Arztbesuch vorbereiten können.

Verwandte Seiten: