Starke Regelblutung Menu
Close menu
  • Home
  • Blog
  • Blog: Warum nehmen manche Frauen während der Periode zu?

Warum nehmen manche Frauen während der Periode zu?

Wir Frauen müssen jeden Monat aufs Neue so einiges aushalten: Manche von uns leiden unter Menstruationsbeschwerden, andere an starken Regelblutungen, manchen macht sogar beides zu schaffen. Und dann gibt es da noch eine Sache, die ganz besonders gemein ist und spätestens beim Gang auf die Waage für Frust sorgt: Viele Frauen nehmen während der Periode zu, sogar bis zu drei Kilo. Was steckt dahinter?

Hormonell bedingte Wassereinlagerungen

Die gute Nachricht zuerst: Normalerweise handelt es sich bei den Extra-Kilos um eine vorübergehende Gewichtszunahme durch hormonell bedingte Wassereinlagerungen. Progesteron und Östrogen sorgen durch ihre zyklusbedingten Schwankungen dafür, dass der Körper vor Beginn der Periode Wasser einlagern kann. Das Ergebnis kann sich kurz vor und während der Periode auch auf der Waage zeigen. Das überschüssige Wasser wird nach der Menstruation allerdings wieder ausgeschieden, die Kilos verschwinden von allein – vorausgesetzt, es handelt sich dabei wirklich um hormonell bedingte Wassereinlagerungen.

Sparsam salzen

Leider können wir Frauen nämlich nicht allein die Hormone für die Gewichtszunahme verantwortlich machen. Für Wassereinlagerungen kann es auch andere Gründe geben, zum Beispiel eine salzreiche Ernährung. Das enthaltene Natrium bindet Wasser im Gewebe, außerhalb der Zellen und Blutgefäße.2 Dadurch steigt unter anderem das Risiko für Wassereinlagerungen, aber auch für Bluthochdruck. Außerdem kann eine erhöhte Salzaufnahme bei Frauen, die zu Menstruationsbeschwerden wie Unterleibskrämpfen neigen, diese noch verstärken. Daran sollten wir denken, wenn das nächste Mal wieder eine Chipstüte ihren verführerischen Lockruf aus dem Supermarktregal ertönen lässt – den haben Sie doch sicher auch schon öfter gehört.

Mit Wasser gegen Wasser

So ungewöhnlich es klingt, eine hohe Flüssigkeitsaufnahme hilft dem Körper dabei, überflüssiges Wasser auszuscheiden. Allerdings sollte das Getränk kalorienarm sein, am besten Mineralwasser. Auch spezielle Entwässerungstees mit Birkenblättern oder Brennnessel können helfen. Mit zuckerhaltigen Getränken wie Limonade tut sich frau keinen Gefallen, denn die landen schnell auf den Hüften. 

Weitere Gründe für die Gewichtszunahme

Einige Frauen fühlen sich durch die Wassereinlagerungen während der Periode aufgebläht, weniger leistungsfähig, und die Motivation, Sport zu treiben, tendiert gegen null. Im ungünstigsten Fall gesellt sich noch eine weitere Hürde hinzu: der Heißhunger auf kalorienhaltige Köstlichkeiten, den viele Frauen kurz vor der Menstruation verspüren. Diese Kombination aus wenig Bewegung und süßer, fettiger Nahrungsmittel kann sich auch auf der Waage bemerkbar machen. Damit auch diese Gewichtszunahme vorübergehend bleibt, ist leider wieder ein bisschen Disziplin in Sachen Sport und Ernährung gefragt.